Produktgalerie

Virtueller Wassergehalt ausgewählter Produkte (weltweite Mittelwerte)

Genussvoll! Wer mag schon auf Genuss verzichten? Aus diesem Grund sind Genussmittel ein wichtiges Handelsgut. Ein bewusster Umgang mit Genussmitteln schont nicht nur die Gesundheit, sondern schützt auch die Wasserressourcen.

Kaffee | Tee
Wein | Bier
Zucker | Kakao
Weintrauben brauchen nicht nur Sonne, sondern auch jede Menge Wasser. Auch wenn in unseren Breiten die künstliche Bewässerung – anders als in den neuen Anbauregionen z.B. in den USA oder Südafrika – keine große Rolle spielt, so bedeutet der steigende Import dieser Weine zugleich eine verstärkte Einfuhr virtuellen Wassers.
Ein viertel Liter Bier schlägt mit 75 l Wasseraufwand zu Buche. Vor allem der Anbau der Gerste, die wie der Weizen mit durchschnittlich 1.300 l Wassereinsatz pro kg anzusetzen ist, macht sich beim Bier bemerkbar. Hinzu kommt der Wasseraufwand für den Hopfenanbau und den Brauvorgang. Und wer aus Einwegflaschen trinkt, sollte die Zahl noch etwas höher ansetzen: Hier wird mehr Wasser gebraucht als beim Mehrwegsystem. Mit zwei Gläsern Bier haben wir auch wieder deutlich die Marke von 125 l Trinkwasser pro Person und Tag überschritten.

Datenquelle: www.waterfootprint.org  
Weitere Informationen: VDG-Broschüre "Virtuelles Wasser - versteckt im Einkaufskorb"
Tipps für den Einkauf:
VDG-Ratgeber "Virtuelles Wasser - Weniger Wasser im Einkaufskorb" und im Bereich Ratgeber auf dieser Internetseite.