Virtuelles Wasser

Wasserfußabdruck einiger ausgewählter Länder

Trotz relativ hohem Wasserreichtum importieren wir in Deutschland deutlich mehr virtuelles Wasser als wir exportieren – und das, obwohl Deutschland als Exportnation bekannt ist. Als Wasserimporteur stehen wir nach den USA an zweiter Stelle. Grund ist vor allem der Lebensstandard, insbesondere der Fleischkonsum und die intensive Nutzung von Industrieprodukten.

Datenquelle: www.waterfootprint.org  
Weitere Informationen: VDG-Broschüre "Virtuelles Wasser - versteckt im Einkaufskorb"
Tipps für den Einkauf:
VDG-Ratgeber "Virtuelles Wasser - Weniger Wasser im Einkaufskorb" und im Bereich Ratgeber auf dieser Internetseite.